DPV - Deutscher Presse Verband

Willkommen beim DPV -
dem Verband für Journalisten



DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten

Willkommen beim DPV, dem Verband für Journalisten

Der DPV ist die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten in Deutschland.
Der Verband vertritt Festangestellte und Freiberufler, Wortredakteure und Fotografen, Fachjournalisten und Pressesprecher ebenso alle anderen professionellen Berichterstatter von Fernsehen, Hörfunk, Neuen Medien und Print.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Tag Cloud

Die beliebtesten Inhalte auf einen Blick

Beratung   Verband   Pressekonditionen   Infopool   Medienversorgung   Presseausweis   Ansprechpartner   Verbandsportrait   Mitglied werden  

Bildungsangebote

Seminar "Verhandlungstaktik für Journalisten" am 16. und 17.4.2015

 

Das tägliche Geschäft wird für Medienschaffende nicht leichter. Neben der eigentlichen Arbeit muss zunehmend und härter um die Durchsetzung geforderter Honorare gekämpft werden. Während sich Journalisten im ständigen Wettbewerb mit Kollegen befinden, kämpfen viele Verlage um ihr wirtschaftliches Überleben. Das Ergebnis: Eine Spirale für Honorare, die sich seit Jahren nach unten dreht. Hinter jedem Artikel steckt jedoch ein entsprechender Aufwand, der angemessen entlohnt werden muss. Aber wie schaffen es Journalisten, die Qualität ihrer Arbeit auch fair vergütet zu bekommen? 

Erfahren Sie, wie Sie sich auf die einzelnen Phasen eines Verhandlungsgesprächs vorbereiten und sich entsprechend darauf einstimmen, um SOFORT die richtige Wirkung zu erzielen. Lernen Sie, alle Kommunikationskanäle zu bedienen, einschließlich des Erscheinungsbildes, des wirkungsvollen Auftretens, der richtigen Stimmmodulation und der Einsatz von Mimik. Weitere Infos

Pressefreiheit

Das Journalistenzentrum Deutschland unterstützt „We want Change“ Kampagne bei der Förderung der Pressefreiheit

 

 

Zusammen mit dem International Press Institute engagieren sich die Berufsverbände DPV und bdfj mit der Kampagne „We Want Change“ weltweit für die Pressefreiheit.

Die Förderung der Pressefreiheit ist ein stetiger Kampf. Immer wieder werden in vielen Ländern zweifelhafte Gesetze als mächtiges Werkzeug eingesetzt, um Journalisten in ihrer Arbeit einzuschüchtern, einzuschränken oder gar für längere Zeit zu inhaftieren. Gewalttätige Angriffe und Drohungen gegen Medienschaffende haben oft Furcht und Selbstzensur bei der Ausübung ihrer Tätigkeit zur Folge. Das Ergebnis daraus ist der Verlust von Informationen für die Bevölkerung – die freie Verbreitung von Informationen ist jedoch von wesentlicher Bedeutung und demokratische Grundlage einer funktionierenden, freien Gesellschaft.

Mit der Kampagne „We Want Change“, in welcher fünf Journalisten vorgestellt werden, die Opfer von Regierungsrestriktionen wurden und unter unsicheren Arbeitsbedingungen ihr Leben riskieren, soll vermehrt dahingehend Bewusstsein und Aufmerksamkeit geschaffen werden, wie wichtig weltweite Presse- und Meinungsfreiheit ist. Das International Press Institute und das Journalistenzentrum Deutschland setzen sich mit dieser Kampagne aktiv und unaufhörlich dafür ein, dass eine Verletzung der Pressefreiheit und Verbrechen gegenüber Journalisten nicht ungestraft bleiben.

Helfen auch Sie mit der Verbreitung dieser Kampagne, der Einbindung des Banners auf Ihrer Homepage und dem Teilen der Kampagne auf Ihren Social Media Kanälen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Journalisten und dem Schutz der weltweiten Pressefreiheit. 

Die Kampagne „We Want Change“ finden Sie hier: http://campaigns.freemedia.at

 

Jubiläum

25 Jahre DPV - Die Chronik

Seit 25 Jahren stellt sich der DPV den Herausforderungen eines Berufsverbandes, um Journalisten in nahezu allen Bereichen ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Die Chronik zeigt einige Stationen der Arbeit und des Engagements einer der größten Medienorganisationen Deutschlands. Hier finden sie die Chronik als PDF

 

JournalistenBlatt 14-2

Neue Ausgabe des JournalistenBlatt erschienen

Die aktuelle Ausgabe des JournalistenBlatt beschäftigt sich u.a. mit diesen Themen:

 

- 25-jähriges Jubiläum des DPV

- Mauerfall - Journalismus damals und heute

- Interview mit Miss Tagesschau Linda Zervakis

- Pressereise: Auf Recherchetour in Namibia

- Journalisten im Streit um die Akkreditierung

- Zwischen Scoop und Markenpflege

- Nützliche Tools für Journalisten 

Mehr...

Sie sind hauptberuflicher Journalist?

Mitglied werden und Presseausweis beantragen

Mitglieder des DPV müssen ihre hauptberuflich journalistische Tätigkeit nachweisen und können dann einen amtlich anerkannten Presseausweis und ein PKW-Schild erhalten. Die Ausstellung erfolgt kostenlos. Exklusiv in Deutschland stellt der DPV auch einen Internationalen Presseausweis (IAJ) aus. Damit wird Journalisten ein Werkzeug in die Hand gegeben, welches die Arbeit insbesondere im Ausland erleichtert. Im Gegensatz zu allen anderen großen Journalistenverbänden stellt der Berufsverband den Internationalen Presseausweis samt PKW-Schild auch an Nicht-Mitglieder aus. Weitere Infos finden sie hier

Sie haben Fragen zum Presseausweis?

Alle Informationen zum Presseausweis auf einer Seite

Der Presseausweis - Unschätzbares Hilfsmittel
 
Der Presseausweis ist ein wichtiges Hilfsmittel für Journalisten, unabhängig davon, ob diese haupt- oder nebenberuflich als tätig sind. Er erleichtert die Legitimation gegenüber Veranstaltern, Behörden oder Unternehmen und ist damit ein wichtiges Instrument der Pressefreiheit in Deutschland. Hier finden Sie alle Fragen zum deutschen sowie internationalen Presseausweis in einer Zusammenfassung

 

MasterCard Gold exklusiv für Mitglieder

PressCreditCard

Die Mitgliedschaft in Ihrem Berufsverband beinhaltet einen geld-
werten Vorteil: die exklusive und kostenfreie PressCreditCard. Dabei
handelt es sich um eine gebührenfreie MasterCard Gold, welche
ausschließlich für die Journalisten von DPV und bdfj sowie deren
Lebenspartner erhältlich ist.

 

Für weitere Informationen bitte hier klicken.

 

Das JournalistenBlatt der Berufsverbände

Themen, die Journalisten berühren

Das JournalistenBlatt erscheint regelmässig zusammen mit dem Magazin Nitro - dem bundesweiten Medienmagazin für Journalisten und alle, die sich für Medien interessieren. Die gemeinsam herausgegebenen Exemplare erhalten die Mitglieder der Berufsverbände DPV und bdfj kostenfrei zugestellt. Die Redaktionen von Nitro und JournalistenBlatt sind voneinander unabhängig. Zum Archiv der bisher erschienenen Journalistenblätter geht es hier.